Benutzerspezifische Werkzeuge
Startseite Forschung Akutes Leberversagen

Akutes Leberversagen

Studiengruppe „Akutes Leberversagen“

Die Studiengruppe „Akutes Leberversagen” (Acute Liver Failure Study Group Germany – ALFSGG) wurde auf dem 6. HepNet Symposium im Juni 2008 gegründet. Sie besteht unter dem Dach der Deutschen Leberstiftung und der Deutschen Gesellschaft für Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS).
Die ALFSGG setzt sich aus zwei gleichwertigen Teilen zusammen: Die eine Projektgruppe ist für die Verbesserung der klinischen Versorgung, die andere für die Grundlagenforschung verantwortlich. Neben klinisch-wissenschaftlichem Interesse am akuten Leberversagen ist die Verbesserung des Überlebens dieser Patienten die zentrale Motivation der Gruppe. Diese Aufgabe kann nicht allein von Hepatologen und Gastroenterologen bewältigt werden. Hier kommt es vor allem darauf an, dass Internisten, Intensivmediziner, Pädiater und Chirurgen gemeinsam an aktuellen Projekten arbeiten.
Vorrangiges Ziel ist es, alle nicht-akademischen und akademischen Krankenhäuser - hierbei insbesondere alle Transplantationszentren - in einer gemeinsamen Organisation zu versammeln und diese so zu gestalten, dass alle Beteiligten davon profitieren.
Die wesentlichen Aufgaben der ALFSGG werden darin bestehen, epidemiologische Daten zu sammeln und gleichzeitig Evidenz-basierte, praktisch anwendbare Leitlinien zu entwickeln, um dem Krankheitsbild des akuten Leberversagens adäquat entgegentreten zu können.

Für die ALFSGG:

Prof. Dr. Canbay; Dr. Hadem; Priv.-Doz. Dr. Tacke
Prof. Dr. G. Gerken, Prof. Dr. M.P. Manns, Prof. Dr. C. Trautwein

Artikelaktionen
Ansprechpartner:
Prof. Dr. Markus Cornberg
Medizinischer Geschäftsführer
Telefon +49(0)511 532 6821
Cornberg.Markus@mh-hannover.de
 

Letzte Änderung: 12.03.2012 13:10