Personal tools
DLS Förderung Vernetzungs-Stipendien

Vernetzungs-Stipendien

Deutsche Leberstiftung Stipedium

Die Deutsche Leberstiftung fördert den wissenschaftlichen Austausch zwischen Forschungseinrichtungen im Bereich der Hepatologie durch die Vergabe von Vernetzungs-Stipendien.

Die Vernetzungs-Stipendien können genutzt werden, um zeitlich begrenzte klinische oder grundlagenwissenschaftliche Projekte in anderen Forschungseinrichtungen durchzuführen. Sie umfassen Unterstützung für Reisekosten, Unterkunft vor Ort und ggf. Verbrauchsmittel in der gastgebenden Forschungseinrichtung.

Gefördert werden können bis zu sechs Monate, pro Stipendiat stehen maximal € 5.000,- zur Verfügung. Ein Stipendium ist möglich, wenn sich mindestens eine der beiden beteiligten Forschungseinrichtungen in Deutschland befindet und die beiden beteiligten Forschungseinrichtungen an unterschiedlichen Institutionen angesiedelt sind.

Um die Vernetzungs-Stipendien können Sie sich bei der Deutschen Leberstiftung bewerben. Die Prüfung der Stipendiumsanträge erfolgt durch ein unabhängiges Gutachterkomitee. Dessen Mitglieder sind Prof. Dr. Thomas Baumert, Straßburg; Priv. Doz. Dr. Thomas Longerich, Heidelberg; Prof. Dr. Tilman Sauerbruch, Bonn und Priv. Doz. Dr. Tania M. Welzel, Frankfurt.

Die Stipendiaten werden auf dem 12. HepNet Symposium (26. und 27. Juni 2015) bekannt gegeben.

Bewerbungen sind bis zum 28. Februar 2015 möglich, hier finden Sie das Bewerbungsformular und die Ausschreibung. Die Unterlagen stehen auch in englischer Sprache zur Verfügung: application form und call for proposals.

Die Bewerbungen können per Post an die Deutsche Leberstiftung, z. Hd. Bianka Wiebner, Carl-Neuberg-Straße 1, 30625 Hannover oder per E-Mail an info@deutsche-leberstiftung.de gesendet werden (es gilt das Datum des Poststempels bzw. des E-Mail-Eingangs).

Document Actions
Ansprechpartner:
Bianka Wiebner
Hauptgeschäftsführerin
Telefon +49(0)511 532 6815
Wiebner.Bianka@mh-hannover.de
 

Letzte Änderung: Jul 15, 2014 09:48 AM