Benutzerspezifische Werkzeuge
Startseite Service Häufige Fragen Kann man mit Ultraschall eine beschädigte Leber erkennen?

Kann man mit Ultraschall eine beschädigte Leber erkennen?

Eine Ultraschalluntersuchung des Bauches ist ganz wichtig für Patienten mit erhöhten Leberwerten. Zum einen kann man fortgeschrittene Leberschädigungen oder die Komplikationen der Leberzirrhose, wie der Pfortaderhochdruck und Leberzellkrebs bereits im Ultraschall erkennen. Zum anderen sieht man im Ultraschall eventuell auch andere Krankheiten, die zu einer Erhöhung der Leberwerte führen können. Alle Patienten mit Leberzirrhose sollten alle sechs Monate eine Ultraschalluntersuchung der Leber erhalten, um neu entstehenden Leberzellkrebs möglichst frühzeitig zu entdecken.

Artikelaktionen
Ansprechpartner:
Prof. Dr. Markus Cornberg
Medizinischer Geschäftsführer
Telefon +49(0)511 532 6821
Cornberg.Markus@mh-hannover.de

Bianka Wiebner
Hauptgeschäftsführerin
Telefon +49(0)511 532 6815
Wiebner.Bianka@mh-hannover.de
 

Letzte Änderung: 01.08.2016 11:18