Benutzerspezifische Werkzeuge

Programm


HNS_14_Signet_250px.jpg

Freitag, 27. Juni 2014


12:45 Uhr: Begrüßung
 
Michael P. Manns, Vorstandsvorsitzender Deutsche Leberstiftung, Hannover

13:00 Uhr: Partner der Deutschen Leberstiftung I - allgemeine Themen
Vorsitz: Heiner Wedemeyer, Hannover; Wolfgang Stremmel, Heidelberg

Natürlicher Verlauf der Hepatitis B
Markus Cornberg, Hannover

Natürlicher Verlauf der Hepatitis C
Tobias Müller, Leipzig

Extrahepatische Manifestationen
Michael R. Kraus, Burghausen

Portale Hypertension
Bernd Kronenberger, Frankfurt

Folgen und Therapie von Infektionen bei Zirrhose
Julian Schulze zur Wiesch, Hamburg

Mit Beiträgen der Partner (in der Reihenfolge der Vorträge): Bristol Myers-Squibb; abbvie; Janssen-Cilag; Merz, Norgine

14:30 Uhr: Pause

15:00 Uhr: Translationale Hepatologie
Vorsitz: Peter Schirmacher, Heidelberg; Christian Trautwein, Aachen

Hepatic Stellate Cells in Liver Disease
Ingmar Mederacke, New York

Mechanisms of high fat diet induced NASH and liver cancer development
Matthias Heikenwälder, München

Die Deutsche Leberstiftung
Michael P. Manns/Bianka Wiebner, Hannover

Special lecture: Limitations of antiviral therapy in chronic hepatitis B
Henry LY Chan, Hongkong

16:30 Uhr: Pause

17:00 Uhr: Partner der Deutschen Leberstiftung II – allgemeine Themen

Vorsitz: Guido Gerken, Essen; Ulrike Protzer, München

Virushepatitis bei Adoleszenten
Ulrich Baumann, Hannover

Virushepatitis im Alter
Klaus Böker, Hannover

Virushepatitis und Beruf
Holger Hinrichsen, Kiel

Kosteneffizienz der Hepatitis C-Therapie
Siegbert Rossol, Frankfurt

Arzneimittel-Adhärenz: Neue Ergebnisse einer umfragebasierten Studie in Apotheken
Christoph Jüngst, Homburg

Mit Beiträgen der Partner (in der Reihenfolge der Vorträge): MSD; Roche Pharma; Gilead; Boehringer Ingelheim; LINDA

18:30 Uhr: Pause

19:00 Uhr: Hepatitis C-Therapie

Vorsitz und Moderation: Michael P. Manns, Hannover; Stefan Zeuzem, Frankfurt

Podiumsdiskussion
Peter Buggisch, Hamburg; Markus Cornberg, Hannover; Stefan Mauss, Düsseldorf; Jürgen Rockstroh, Bonn; Christoph Sarrazin, Frankfurt;

20:00 Uhr: Pause

20:30 Uhr: Abendveranstaltung im „Meyers Hof“, Zoo Hannover
Bustransfer zum Zoo Hannover
ca. 19:50 Uhr Abfahrt Hotel Mercure Medical Park (auch für die Gäste des Hotels Ibis)
ca. 20:00 Uhr Abfahrt MHH, Gebäude J02
ca. 20:10 Uhr Abfahrt GHOTEL

Bustransfer zu den Hotels und zur MHH
ca. 23:15 Uhr Abfahrt Zoo Hannover


Samstag, 28. Juni 2014

8:00 Uhr: Aktuelle Hepatologie
Vorsitz: Peter Galle, Mainz; Ansgar Lohse, Hamburg

Drug-induced Liver Injury vs. Autoimmune Hepatitis
Christina Weiler-Normann, Hamburg

Die neue HCC-Leitlinie: Stellenwert der Kontrast-Sonographie
Andrej Potthoff, Hannover

Auswirkungen der neuen Hepatitis C-Therapie auf die Transplantationsmedizin
Christian Straßburg, Bonn

Vorstellung der Stipendiaten-Projekte der Deutschen Leberstiftung
Heiner Wedemeyer, Hannover

 

09:30 Uhr: Pause

10:00 Uhr: Partner der Deutschen Leberstiftung III – interaktiv

Vorsitz: Peter Buggisch, Hamburg; Claus Niederau, Oberhausen

Der schwierige Weg zur SVR – Erfahrungen aus dem klinischen Alltag
Jörn Schattenberg, Mainz

OPTEX: aktuelle Daten – Stellenwert der dualen Therapie
Peter Buggisch, Hamburg

Herausforderungen in der HCV-Therapie: Interferon-freie Optionen beim Genotyp 1, 3 und für Triple-Nonresponder
Christoph Sarrazin, Frankfurt

Barrieren in der HCV-Therapie erfolgreich überwinden
Thomas Berg, Leipzig

Prüfung des Einsatzes von (PEG)-Interferon alpha bei allen Patienten – was meinen die Leitlinienautoren damit?
Jörg Petersen, Hamburg

Mit Beiträgen der Partner (in der Reihenfolge der Vorträge): abbvie; MSD; Bristol Myers-Squibb; Gilead; Roche Pharma

Verleihung Preis der Deutschen Leberstiftung 
 

11:30 Uhr: Pause

12:00 Uhr: Partner der Deutschen Leberstiftung IV – interaktiv
Vorsitz: Thomas Berg, Leipzig; Elke Roeb, Gießen

Hepatitis C: Wen wie aktuell therapieren?
Wolf Peter Hofmann, Berlin

Sind HIV/HCV-koinfizierte Patienten noch eine besondere Patientenpopulation?
Stefan Mauss, Düsseldorf

Therapie der hepatischen Enzephalopathie unter pharmakoökonomischen Aspekten
Anton Gillessen, Münster

Prophylaktische Therapie der hepatischen Enzephalopathie und Verbesserung der Prognose
Matthias Dollinger, Ulm

Mit Beiträgen der Partner (in der Reihenfolge der Vorträge): Janssen-Cilag; Boehringer Ingelheim; Merz, Norgine

12:30 Uhr: Verabschiedung
Michael P. Manns, Vorstandsvorsitzender Deutsche Leberstiftung, Hannover

 

 

Artikelaktionen
Kontakt Symposium:
Bianka Wiebner
Hauptgeschäftsführerin
Telefon +49(0)511 532 6815
Wiebner.Bianka@mh-hannover.de

Nina Schmidt
Teamassistentin
Telefon +49(0)511 532 6819
Schmidt.Nina@mh-hannover.de


Anmeldeformular

Programm

 

Letzte Änderung: 23.06.2014 18:55